Ein Haus für die Kunst

8€ / Ticket kaufen
© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Iona Dutz

Intro

Zwischen Frauenkirche und Brühlscher Terrasse entstand im 19. Jahrhundert ein prächtiges Haus für die Kunst. Heute ist das imposante Gebäude ein Ort für Sonderausstellungen und die Auseinandersetzung mit zeitgenössischem Kunstschaffen.

Sonderausstellung des Mathematisch-Physikalischen Salons und des Museums für Sächsische Volkskunst in der Kunsthalle im Lipsiusbau
03.06.—25.09.2022

Der Schlüssel zum Leben

500 Jahre mechanische Figurenautomaten

Mehr erfahren
Der Schlüssel zum Leben

aktuelle Termine

  • Wie Automaten tanzen, schreiben und musizieren

    Roboter gibt es nicht erst seit kurzem. Vor vielen Jahrhunderten baute man in Europa soge-nannte Automaten: Maschinen, die sich bewegen, Musik spielen oder sogar schreiben konnten. Wir erkunden diese Wunderwerke in Form von Mensch und Tier, um herauszufinden, wie sie funktionieren. Im Anschluss erforschen wir ihre Bewegungen, indem wir ihre Mechaniken mit einfachen Mitteln nachbauen. Ab 9 Jahre.

    ANMELDUNG unter: besucherservice@skd.museum oder 0351 4914 2000

    • Treff: Kasse der Kunsthalle im Lipsiusbau
    • Teilnahmegebühr: 2,00 € Material
  • Der Schlüssel zum Leben - 500 Jahre mechanische Figurenautomaten

    Erstmalig wird der Dresdner Bestand an Figurenautomaten und mechanischen Theatern in seiner ganzen Bandbreite in einer Ausstellung gezeigt und um ausgewählte Leihgaben zur Geschichte der Konstruktion künstlichen Lebens mit Hilfe der Mechanik ergänzt. Die Kunstbetrachtung für Senioren richtet sich an kunstinteressierte Besucher der älteren Generation. In Sonder- und Dauerausstellungen finden am ersten und zweiten Mittwoch im Monat jeweils 11 Uhr Führungen statt.

    • Treff: Kasse
    • Teilnahmegebühr: Eintritt zzgl. 3 € Teilnahmegebühr
  • mit Marion Schönfeld im Lipsiusbau

    Gemeinsam lernen wir ein Kunstwerk kennen, anschließend dürfen Groß und Klein gemeinsam mit verschiedenen Materialien experimentieren. Dieses Mal geht es um ein Kunstwerk der Sonderausstellung „Der Schlüssel zum Leben“. Teilnahme für Menschen mit Kleinkindern von 1 bis 3 Jahren.

     

    ANMELDUNG unter: besucherservice@skd.museum oder 0351 4914 2000

    • Treff: Kasse
    • Teilnahmegebühr: kostenlos zzgl. Eintritt

Ein besonderer Ort

Mit seiner gläsernen Kuppel – von der Bevölkerung wegen ihrer gefalteten Form „Zitronenpresse“ genannt – besetzt das Gebäude eine herausragende Stelle in der Dresdner Silhouette. Zu ihrer Entstehungszeit war die „Zitronenpresse“ heftig umstritten, galt sie doch als Konkurrenz zur Kuppel der Frauenkirche. Heute hingegen wird sie als Bereicherung der Altstadt verstanden.

Zur Gebäudeseite

© SKD, Foto: Klemens Renner
Kunsthalle im Lipsiusbau
Zum Seitenanfang