Bitte beachten Sie, dass die Kunsthalle im Lipsiusbau am 24. April 2024 geschlossen ist.

Angebote für Schulklassen

Gemeinsam Konzeptionen von Vergangenheit Gegenwart und Zukunft reflektieren

Kursangebot zur Sonderausstellung Fragmente der Erinnerung. Der Schatz des Prager Veitsdoms im Dialog mit Edmund de Waal, Josef Koudelka und Julian Rosefeldt im Lipsiusbau vom 16.03.2024—08.09.2024

Im Zentrum der Sonderausstellung steht der über Jahrhunderte gewachsene Reliquienschatz des Prager Veitsdoms, zu dem drei zeitgenössischen Künstler mit ihren Werken in Dialog treten. Vier Werk- und Themenkomplexe werden kombiniert, deren Thema das Glauben, das Wiederfinden, das Festhalten und Neuinterpretieren von Erinnerung ist.

Hier öffnen sich interdisziplinäre Spannungsfelder zwischen denen wir uns gemeinsam bewegen und unsere Vorstellungen von Zeitlichkeit anhand der zeitgenössischen Kunstwerke und der historischen Kunstschätze reflektieren.

Die Schüler*innen stellen sich in einer Gruppenarbeit verschiedenen Fragen wie z. B.: Inwieweit könnte die Zukunft heute schon unsere Gegenwart verändern? Welche Formen nehmen Vergessen und Erinnern an? Inwiefern ist die Vergangenheit gegenwärtig? Wo verändern sich Interpretationen der Vergangenheit aufgrund von Zukunftsentwürfen und umgekehrt?

Treff: Foyer Lipsiusbau | Zugang über Brühlsche Terrasse

Zum Seitenanfang